ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Weisse Düne - Holzhütte am Meer

Geschrieben von Ralf Taprogge • Montag, 7. Dezember 2009 • Kategorie: Essen & Trinken
 

 
Wenn der Badestrand an der Weissen Düne sich irgendwo in den Tropen befinden würde, dann wäre es ein Ort, der sich in jedem Reiseführer wieder fände. Rund um diesen ruhigen und fast völlig naturbelassenen Platz würden sich die Menschen ganzjährig dem süßen Nichtstun in der Sonne hingeben. Wege und Straßen wären einfach und die Gebäude errichtet aus Materialien, wie sie die Natur zur Verfügung stellt. Die Menschen lebten mit einem Lächeln auf den Lippen, die Ernährung wäre frisch und abwechslungsreich. - In der friesischen Realität weht allerdings um die Weisse Düne fast 6 Monate im Jahr ein frischer und oft auch kalter Wind. Potentielle Aussteiger, Strandschönheiten und –schönlinge verschwinden dann unter wetterfester Kleidung und Wachsjacke. Und dennoch: An einem Ort wie diesem sollte etwas Besonderes entstehen.



Das einfache Ziel des Umbaus vor einigen Jahren war es, die eigentliche Bestimmung der Weissen Düne - Schutzhütte vor den Unbillen des Wetters – herauszuarbeiten. Wärme und Behaglichkeit im Winter, ein kühl-schattiges Fleckchen in den sommerlichen Hitzemonaten. "Eigentlich haben wir nicht viel verändert, ein bisschen mehr Raumhöhe im Inneren, eine großflächige Verglasung, einige Designakzente – aber im Großen und Ganzen ist die Weisse Düne immer noch eine Holzhütte am Strand", betont Matthias Moeckel, der Pächter der Weissen Düne. Entstanden ist ein schlichtes, dezent-elegantes Holzgebäude.

"Weisse Düne - Holzhütte am Meer" vollständig lesen

Surfcafé Strandbar - Ganzjährig gemütlich

Geschrieben von Ralf Taprogge • Donnerstag, 12. Juni 2008 • Kategorie: Essen & Trinken
 

 
Man könnte viel Gutes berichten über das Surfcafé. Man könnte von der besonderen Lage am von der Brandung umtobten Januskopf und von dem tollen Ausblick auf Strand, Meer und Dünen schwärmen. Man könnte die regelmäßigen Kleinkunstveranstaltungen und Konzerte erwähnen, die liebevoll ausgestatteten Picknickkörbe zum Mitnehmen an den Strand beschreiben oder einfach die Jung und Alt ansprechende Atmosphäre und den netten Service loben. - Über all das sprechen wir diesmal
nicht.

Surfcafé - Norderney

Stattdessen möchten wir nachdrücklich empfehlen, das Surfcafé auch einmal an einem der trüben und kühleren Tage in der Nebensaison zu besuchen. Dann hier eingekuschelt in eine Wolldecke unter dem Wärmestrahler zu sitzen und dem Rauschen des Meeres zu lauschen - entspannter kann man seinen Urlaub kaum verbringen.

"Surfcafé Strandbar - Ganzjährig gemütlich" vollständig lesen

Surf Connection - Die perfekte Welle

Geschrieben von Ralf Taprogge • Dienstag, 1. April 2008 • Kategorie: Feature
 

 
Nur ein Mensch, ein Brett und das Warten auf die Welle - bis es endlich losgeht. Surfen verkörpert ein Lebensgefühl. Eine faszinierende Verbindung von Sport und Ästhetik, die Fans und Aktive seit Generationen begeistert. An Deutschlands Küsten bieten nur wenige Strände geeignete Bedingungen für Wellenreiter. Einer dieser Surfspots liegt auf Norderney - am Januskopf. "Wenn das Wetter stimmt, sind mittlerweile regelmäßig die Surfer draußen", schildert Torsten Kruse seine Eindrücke. Er muss es wissen, denn sein beliebtes Surfcafé liegt am Januskopf, direkt oberhalb des Strandes und ist - nicht nur, aber auch - ein prima Treffpunkt für Wellenreiter und alle, die es gerne wären. Das Surfcafé bildet zusammen mit Surf + Fashion und der Surfschule Norderney so etwas wie eine Surf Connection - drei Läden, deren Verbindung zum Surfen eine Besondere ist.

"Surf Connection - Die perfekte Welle" vollständig lesen