ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Hotel Villa Ney - c/o Karin und Peter Mackel

Geschrieben von Ralf Taprogge • Dienstag, 10. Januar 2012 • Kategorie: Unterkunft
 

 
Wir haben lange überlegt und haben uns entschieden. Bewusst schreiben wir in diesem Fall, wie wir hier auch empfangen wurden: ausgesprochen positiv und in besonderer Weise persönlich. Durch ein anderes Projekt hatten wir die Möglichkeit, die Villa Ney wesentlich intensiver kennen zu lernen als normalerweise üblich. Während der Tage unseres Aufenthalts wurde deutlich: Die postmodern mondäne Villa aus den 1990ern hat einiges zu bieten. Die Zusammenarbeit war angenehm, offen, unkompliziert und herzlich. Genauso scheint es hier für die Gäste zu sein - so unser fester Eindruck.



»Die Leute wollen uns mit Haut und Haaren«, erklärt Karin Mackel scherzhaft und trifft doch genau den Kern. Der freundliche Kontakt und Austausch mit den Gästen ist ihr und ihrem Mann sehr wichtig
und sicher intensiver als normal.

Karin Mackel kam aus Kassel auf die Insel, hat früher Geologie studiert und kümmert sich nun in der Villa um Service, Deko und die Atmosphäre. Peter Mackel, aus Hamburg und vor langer Zeit mal Schiffsingenieur, verwöhnt die Gäste kulinarisch mit viel Fisch und regionalen Spezialitäten. Der Stil des Hauses spricht für sich. Nur so viel sei gesagt: Die Dimensionen der 14 elegant und liebevoll eingerichteten Studios und Suiten sind gewaltig.

"Hotel Villa Ney - c/o Karin und Peter Mackel" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , , ,

Seesteg - Bitte nur ein Wort

Geschrieben von Ralf Taprogge • Donnerstag, 10. Dezember 2009 • Kategorie: Feature
 

 
Gibt es ein einzelnes Wort, um dieses Haus treffend zu beschreiben? - Kein Art-Hotel oder Boutique-Hotel, weder Design- noch Grandhotel. Vielleicht von alledem ein wenig - und trotzdem völlig anders. Schon etwas ganz Besonderes ist das Gebäude selbst. Machen Sie doch die Augen zu - wir blicken kurz zurück.

"Seesteg - Bitte nur ein Wort" vollständig lesen

Strandhotel Georgshöhe - Offshore Bootsfahrten

Geschrieben von Ralf Taprogge • Montag, 2. März 2009 • Kategorie: Unterkunft
 

 
Zu Beginn dieses Beitrags eine kurze Warnung: Halten Sie sich gut fest, was jetzt kommt ist ebenso faszinierend wie heftig. Denn es geht um Tempo, um Spaß, um Adrenalin - kurz gesagt, um ein schnittiges, pfeilschnelles Boot. - Das Modell "38 Offshore" der amerikanischen Rennbootlegende "Cigarette" misst knapp 12 Meter Länge. Umgerüstet auf effizientere Volvo Diesel Maschinen mit 2 x 300 PS und höherem Drehmoment meistert sie hochseetauglich selbst haushohe Wellen. So kann sie dem Seegang vor Norderney auch bei 6 bis 7 Beaufort Windstärke noch mit 40 Knoten Geschwindigkeit ohne Probleme trotzen. Die Cigarette, von der wir hier reden, gehört Karl-Hans Sigges. Der Inhaber des Strandhotels Georgshöhe steht für die schnellste Nordseeüberquerung - von Norderney nach Lowestoft in England - 1994 sogar im Guinness-Buch der Rekorde. Mit dem Rennboot immer mal wieder kurz dem Alltag zu entfliehen, bedeutet für den Hotelier mehr als ein Hobby - Karl-Hans Sigges fährt Rennboot aus Leidenschaft.

"Strandhotel Georgshöhe - Offshore Bootsfahrten" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , , , , ,

Unterkunft gesucht? - Hotels auf Nordeney

Geschrieben von Ralf Taprogge • Montag, 28. Juli 2008 • Kategorie: Unterkunft
 

 
Wer im offiziellen Gastgeberverzeichnis der Nordsee-Insel Norderney nach einer Hotel Unterkunft für seinen Urlaub sucht, stößt auf knapp 50 Angebote - vom luxuriösen 4-Sterne-Superior Wellness Hotel über Design Hotels bis zum gemütlichen Hotel im Landhaus Stil. Nicht jedes Hotel trifft jeden Geschmack - aber für jeden Geschmack ist bestimmt etwas Passendes dabei. Hier einige empfehlenswerte Hotels auf Norderney aus allen Kategorien.

Hotels auf Norderney

"Unterkunft gesucht? - Hotels auf Nordeney" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , , , , , ,

Ferienhotel Wuppertal - Integrativ und barrierefrei

Geschrieben von Ralf Taprogge • Donnerstag, 12. Juni 2008 • Kategorie: Unterkunft
 

 
Nein, es gibt wohl keinen erkennbaren Plan. Die Umstände, die das Leben bestimmen, bleiben undurchschaubar. Selbst wer ansonsten alles erreicht zu haben glaubt, kann durch einen unvorhersehbaren Schlaganfall oder einen unverschuldeten Autounfall plötzlich aus seinem Alltag gerissen werden - und nichts ist mehr so wie es war. Da scheint es gleichsam ermutigend, dass ebensolche zufälligen Umstände es möglich machten, dass auf Norderney mit dem Ferienhotel
Wuppertal heute ein besonders integrativer und barrierefreier Ort existiert. Wäre dieses Gebäude zu reden fähig, es hätte eine Menge zu erzählen. Hier die Geschichte in aller Kürze.

Ferienhotel Wuppertal - Norderney

Ursprünglich als Inselkrankenhaus im Jugendstil erbaut, betrieb die Stadt Wuppertal in dem heutigen Hotel lange Jahre ein Kinderkurheim. Nach dessen Schließung zu Beginn der 1990er Jahre blieb die weitere Nutzung des Gebäudes eine Weile ungewiss. Eine Initiative ehemaliger Gäste, die hier als Kind zur Kur waren, soll schließlich den Beschluss bewirkt haben, das Haus wieder einem sozialen Zweck zuzuführen. Den Zuschlag bekam die Lebenshilfe Wuppertal. Vor allem den Behindertenwerkstätten des Vereins, genauer deren professioneller Schreinerei, sei es zu danken, dass hier nicht einfach nur ein integratives und barrierefreies Ferienhotel entstanden ist, sondern eine individuelle Unterkunft für den Urlaub, deren warme Holzausstatung und Möblierung ihresgleichen sucht.

"Ferienhotel Wuppertal - Integrativ und barrierefrei" vollständig lesen