ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Radfahren - Gesunder Spaß

Geschrieben von Ralf Taprogge • Montag, 3. Januar 2011 • Kategorie: Freizeit & Wellness
 

 
Es gibt zwei weit verbreitete Sportarten, bei denen man sich aus eigener Kraft fortbewegt und trotzdem das eigene Körpergewicht nicht tragen muss. Das eine ist Schwimmen, das andere Radfahren. Beide sind daher für Bewegungshungrige nahezu jeden Alters bestens geeignet. Speziell das Radfahren wirkt sich laut einer Studie der Sporthochschule Köln noch deutlich positiver auf die körperliche Fitness aus als andere klassische Ausdauersportarten. Und gemütlich Radfahren
und dabei auf angenehme Weise die Insel erkunden - das kann man prima auf Norderney mit seinen mehr als 80 km überwiegend flachen Rad- und Wanderwegen.



Wie bei fast jedem Sport gilt es aber auch beim Radfahren, das richtige Sportgerät zu verwenden und dabei seine individuelle Belastbarkeit nicht zu überschätzen. Wer sein eigenes Rad mit auf die Insel bringt, der weiß worauf er fährt. Aber auch wer vor Ort ein fremdes Fahrrad ausleihen möchte, sollte bei der Vielzahl der Fahradverleih Betriebe keine Probleme haben, einen passenden Drahtesel
für seine Größe, sein Gewicht und seinen Grad an Fitness zu ergattern. Besonders empfehlen können wir Norderney Bike, den Fahradverleih am Denkmal. Gut ausgestattet kann es dann
losgehen, entweder um im Zentrum immer mal wieder schnell von A nach B zu gelangen, oder aber um weiter außerhalb ganz andere Facetten der Insel zu erleben. Dazu hier zwei grobe Tourenvorschläge.

"Radfahren - Gesunder Spaß" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , , , , , ,

Radwanderkarte - Die ganze Insel

Geschrieben von Ralf Taprogge • Samstag, 22. März 2008 • Kategorie: Dies & Das
 

 
Für jeden, der die Insel auch außerhalb des Zentrums einmal mit dem Fahrrad erkunden möchte, hier ein grober Überblick. Das Radwegenetz im Osten von Norderney ist ausgezeichnet beschildert und leicht zu überschauen. Alle bewirtschafteten Ausflugsziele sind problemlos mit dem Fahrrad zu erreichen. Zumindest ein Ausflug zur nur wenige Kilometer östlich des Zentrums gelegenen Weissen Düne sollte auch für komplett untrainierte Radler machbar sein.



Die Orientierung per Fahrrad ist einfach. Es gibt drei zentrale Radwege, die in den Osten führen:

Radweg Nr. 2, der so genannte Zuckerpatt und in der Karte gelb eingezeichnet, führt im Norden - relativ nah zum Meer gelegen - durch die Dünenlandschaft. Viele Radler halten diesen Weg für den schönsten Norderneyer Radweg. Er endet am Leuchtturm.

Radweg Nr. 3, in der Karte orange eingezeichnet, ist die Autobahn unter den Radwegen. Er führt - teilweise entlang der Ausfahrtsstraße - auf direktem Weg nach Osten und streift dabei alle wichtigen Ausflugsziele. Auf Grund seiner relativ ebenen und im Vergleich zum Deichweg Wind geschützten Streckenführung ist dies ein idealer Weg für die Rückfahrt, wenn es spät geworden ist oder man zügig zurück ins Zentrum möchte.

"Radwanderkarte - Die ganze Insel" vollständig lesen