ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Nordsee Helikopter - Insel von oben

Geschrieben von Ralf Taprogge • Montag, 24. März 2008 • Kategorie: Freizeit & Wellness
 

 
Zündung an, Kompression o.k., der Pilot startet den Motor. Mit gleichmäßigen Umdrehungen dreht das 9,2 Liter, 6-Zylinder-Triebwerk den Hauptrotor in den Wind. Drehzahl in Ordnung, leichter Zug an der Rotorblattverstellung - dem so genannten Pitch - und es geht steil nach oben. Fahrstuhlfahrt ins 168. Stockwerk. Wir befinden uns im Steigflug über Norderney. Unser erster Flug in einem Hubschrauber. Ein winziger Hauch von Abenteuer. Der Beginn eines Panoramafluges über die Inseln Ostfrieslands.



Jetzige Flughöhe: knapp 1.700 Fuß. Das sind geschätzte 560 Meter. Fantastische Aussicht. Die Verglasung vorn im Cockpit bietet einen weiten Panoramablick - als schaue man durch eine riesige Glaskugel. Rechts erscheint der Hafen von Norderney, links daneben erhebt sich Juist beschaulich aus der Nordsee. Die Nase des Helikopters neigt sich ein wenig und mit mehr als 180 Stundenkilometern geht es vorbei am Nordstrand Richtung Baltrum. Das Fluggefühl ist angenehm. Der Anpressdruck in Kurven mäßig. Trotz einer 360°-Umrundung des an der Nordost-Spitze der Insel liegenden Schiffswracks lassen sich die über 100 hier entspannt dösenden Seehunde nicht in ihrer Mittagsruhe stören. Genau unter uns dann: das beschauliche Baltrum. Der Höhenmesser steigt, schon wenige Sekunden später kommt Langeoog in Sicht. Ein paar hundert Kinder sind zu erkennen und winken uns und unserem Helikoter freudig zu. Die vielen Sandburgen am Strand wirken aus dieser Höhe wie kleine Vogelnester. Nach einem 180°-Turn erreichen wir das Wattenmeer. Spektakuläre Lichtreflexionen und Farbenspiele der Priele begleiten uns bis zum Flugplatz Norderney, wo nach gut 20 Minuten der Helikopter sicher landet.

Wer selbst mal gerne mitfliegen möchte: Nordsee Helikopter fliegt vor allem während der Hauptsaison im Sommer. Infos gibt es bei Männerträume in der Knyphausenstraße vis-a-vis vom Denkmal oder telefonisch unter (01 72) 2 63 81 28. Guten Flug.

Nordsee-Helikopter • Knyphausenstraße 2 • (0172) 2 63 81 28 • www.nordsee-helikopter.de 

"Nordsee Helikopter - Insel von oben" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , , , , ,

Haus Munke - Appartement "Groote"

Geschrieben von Ralf Taprogge • Montag, 24. März 2008 • Kategorie: *** Ferienwohnungen ***
 

 
ferien.ahoi NORDERNEY präsentiert ausgewählte Ferienwohnungen auf Norderney.

Das persönlich und individuell geführtes Ferienhaus Munke hat einen original Friesischen Baustil. Durch eine komplette Entkernung und Neuausbau bei Erhalt der ursprünglichen Fassade bieten die insgesamt drei Appartements exzellenten Wohnkomfort. Die hell und freundlich eingerichteten Wohnungen sind ausgestattet mit Kabel-TV, DVD-Player, Stereoanlage, Telefon, wireless LAN, Dusche /WC, Handtücher, Bett- & Küchenwäsche u.a.



Appartement "Groote"

- 2 1/2 Zimmer, ca. 42 qm
- für 2-4 Personen
- ein separater Schlafraum
- Dusche/WC
- Wohnraum mit Schlafcouch
- Wohnküche mit Geschirrspüler
- Preise je nach Saison und Belegung 56 € bis 99 € pro Nacht

"Haus Munke - Appartement "Groote"" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , , ,

Haus Munke - Appartement "Boben"

Geschrieben von Ralf Taprogge • Montag, 24. März 2008 • Kategorie: *** Ferienwohnungen ***
 

 
ferien.ahoi NORDERNEY präsentiert ausgewählte Ferienwohnungen auf Norderney.

Das persönlich und individuell geführtes Ferienhaus Munke hat einen original Friesischen Baustil. Durch eine komplette Entkernung und Neuausbau bei Erhalt der ursprünglichen Fassade bieten die insgesamt drei Appartements exzellenten Wohnkomfort. Die hell und freundlich eingerichteten Wohnungen sind ausgestattet mit Kabel-TV, DVD-Player, Stereoanlage, Telefon, wireless LAN, Dusche /WC, Handtücher, Bett- & Küchenwäsche u.a.

Haus Munke - Norderney

Appartement "BOBEN"

- 2008 neu eingrichtet
- 3 Zimmer, ca. 60 qm + Dachterrasse
- für 4 Personen
- zwei separaten Schlafräume
- Bad/WC
- Wohnraum mit integrierter Küche (inklusive Geschirrspüler)
- Preise je nach Saison 89 € bis 129 € pro Nacht

"Haus Munke - Appartement "Boben"" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , ,

Radwanderkarte - Die ganze Insel

Geschrieben von Ralf Taprogge • Samstag, 22. März 2008 • Kategorie: Dies & Das
 

 
Für jeden, der die Insel auch außerhalb des Zentrums einmal mit dem Fahrrad erkunden möchte, hier ein grober Überblick. Das Radwegenetz im Osten von Norderney ist ausgezeichnet beschildert und leicht zu überschauen. Alle bewirtschafteten Ausflugsziele sind problemlos mit dem Fahrrad zu erreichen. Zumindest ein Ausflug zur nur wenige Kilometer östlich des Zentrums gelegenen Weissen Düne sollte auch für komplett untrainierte Radler machbar sein.



Die Orientierung per Fahrrad ist einfach. Es gibt drei zentrale Radwege, die in den Osten führen:

Radweg Nr. 2, der so genannte Zuckerpatt und in der Karte gelb eingezeichnet, führt im Norden - relativ nah zum Meer gelegen - durch die Dünenlandschaft. Viele Radler halten diesen Weg für den schönsten Norderneyer Radweg. Er endet am Leuchtturm.

Radweg Nr. 3, in der Karte orange eingezeichnet, ist die Autobahn unter den Radwegen. Er führt - teilweise entlang der Ausfahrtsstraße - auf direktem Weg nach Osten und streift dabei alle wichtigen Ausflugsziele. Auf Grund seiner relativ ebenen und im Vergleich zum Deichweg Wind geschützten Streckenführung ist dies ein idealer Weg für die Rückfahrt, wenn es spät geworden ist oder man zügig zurück ins Zentrum möchte.

"Radwanderkarte - Die ganze Insel" vollständig lesen

Norderney damals

Geschrieben von Ralf Taprogge • Montag, 17. März 2008 • Kategorie: Video & Multimedia
 

 
Die in ferien.ahoi NORDERNEY erkennbare Leidenschaft für diese Insel hat konkrete Gründe, die bis weit in die frühen 1970er Jahre zurückreichen. Ein nostalgischer Blick zurück...

"Norderney damals" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , , ,