ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Nachtlektüre - Buch Tipps für den Norderney Urlaub

Geschrieben von Ralf Taprogge • Mittwoch, 14. Januar 2009 • Kategorie: Shop
 

 
Lesen - ein zeitlos angesagtes Vergnügen, was nicht zuletzt der Erfolg literarischer Buch Magazine im TV und im Internet oder die viel beachtetete Buch Bestenliste des SWR (www.swr.de/bestenliste) beweisen. Der Urlaub auf Norderney bietet für viele endlich einmal die Gelegenheit, in Ruhe ein Buch zu lesen. Hier einige Buch Empfehlungen aus den letzten ferien.ahoi Norderney Ausgaben, die Sie auch direkt bei Amazon.de bestellen können.


Jürgen Kehrer
Gebrauchsanweisung für Münster

Das muss einfach sein - jetzt sind wir Lokalpatriot. Wilsberg-Erfinder Jürgen Kehrer skizziert gekonnt das Lebensgefühl in unserer Heimatstadt Münster. Alternativ dazu und nicht weniger empfehlenswert: Carsten Krystofiaks ungewöhnliche Münster-Reportagen.


Sven Regener
Meine Jahre mit Hamburg Heiner

Kürzlich sind wir mal wieder auf einem "Element of Crime" Konzert gelandet. Ob in seinen Liedern oder in den "Herr Lehmann" Romanen - Frontmann Sven Regener versteht es, das Leben in Worte zu packen. Jetzt überrascht er mit einer gedruckten Sammlung von Internet Blog-Einträgen - Sprachkunst vom Feinstem.


Hannes Nygaard
Schwelbrand

Die Hinterm Deich und Küsten Krimis aus dem Emons Verlag stechen schon optisch hervor durch ihre lässig moderne Cover-Gestaltung. Dazu kommt - diese Bücher fühlen sich richtig gut an. So eine Haptik kann ein eBook niemals bieten. Knapp 30 Titel stehen aktuell zur Auswahl. Wir empfehlen zum Einstieg "Schwelbrand" oder auch "Mord im Watt" von Christiane Franke.


Josh Bazell
Schneller als der Tod

Von "furiosem Kracher" bis zu "fantastischem Geniestreich" überschlagen sich die Kritiker bei diesem Erstlingsroman vor Begeisterung. Einer der komischsten und überraschendsten Kriminalromane seit langer Zeit, der zu Recht den Deutschen Krimi Preis 2010 bekommen hat.


Alexander Kluge
Das Bohren harter Bretter

Kluge Geschichten klingen automatisch doppeldeutig. Das bringt sein Name einfach mit sich. Wenn sich einer wie er der Frage "Was ist das Politische?" nähert, darf man sicher sein, am Ende nicht alles zu verstehen. Zum Glück sind es gerade die Fragezeichen, für die viele Alexander Kluge so schätzen.


Martin Walker
Schwarze Diamanten

Auch der dritte Roman um den sympathischen Dorfpolizisten Bruno Courrèges begeistert erneut nicht nur mit kurzweiliger Krimi-Unterhaltung, sondern auch mit dem gewohnten Schuss südfranzösischer Lebensart. Diesmal dreht sich alles um die kulinarischen Diamanten der Region - um die Trüffel im Périgord.


Dimitri Verhulst
Die letzte Liebe meiner Mutter

Nach dem Bestseller "Die Beschissenheit der Dinge" legt eine der wildesten Stimmen der aktuellen flämischen Literatur noch einmal kräftig nach und erzählt die Geschichte einer viel zu früh zu Ende gegangenen Kindheit. Sarkastisch, deftig - aber auch wunderbar komisch.


Klaus Hoffmann
Phillip und die Frauen

Der Berliner Musiker, Schauspieler und Entertainer Klaus Hoffmann überrascht mit einem feinsinnigen Roman. Eine fiktionale Geschichte mit autobiografischen Zügen, persönliche Gedanken über Leben und Altern. Und das schönste dabei - das Buch spielt am Meer.


Siri Hustvedt
Der Sommer ohne Männer

Wie der Titel erahnen lässt ein Frauenroman, aber von intellektuellem Format. Ein kluges Buch über das Auf und Ab der Gefühle und den Dialog unter Frauen, in dem die Männer trotz physischer Abwesenheit als Gesprächsstoff allgegenwärtig bleiben.


Rafael Chirbes
Krematorium

Eine preisgekrönte, von Kritik und Publikum gefeierte Bestandsaufnahme der spanischen Gesellschaft seit dem Ende der Franco-Diktatur. Ein nachdenklich stimmendes Buch über den Verlust an Prinzipien und Idealen.


Astrid Lindgren
Der Drache mit den roten Augen

Eine weniger bekannte Geschichte von Astrid Lindgren, ein rührendes Bilderbuch mit großartigen Zeichnungen von Ilon Wikland. Und am Ende sollte man dem ungläubigen Blick seines Kindes eine Antwort entgegenzusetzen haben: "Warum fliegt er denn weg, der kleine Drache - wo ihn doch alle so lieb haben?"


Kathrin Aehnlich
Alle sterben, auch die Löffelstöre

"Schön" ist eigentlich so ein Allerweltswort, das alles und nichts bedeuten kann. Wenn man aber von unterschiedlicher Seite nach einer Lektüre als Fazit "ein schönes Buch" zu hören bekommt, erfüllt sich beim selber lesen fast immer die Erwartung. Dies ist die bewegende Geschichte einer besonderen Freundschaft, leicht erzählt, heiter und traurig zugleich.


Roger Willemsen
Der Knacks

An der Person Roger Willemsen scheiden sich die Geister. Spätestens seit seiner legendären "0137" Interviewreihe weiß man jedoch: auf jedem Fall ein kluger Kopf. "Der Knacks" reflektiert als eine Art philosophischer Essay die Erosion unserer Existenz. "Ein Buch, das den Finger legt auf die Stellen des Mangels, der Entbehrung, des Ausbleichens, der Bruchlinien im Leben."


Stefan Krücken und Achim Multhaupt
Orkanfahrt

Wenn Seeleute aufbrechen, wird es meist ein Abschied für länger. Und wenn sie dann heimkommen, gibt es viel zu erzählen. 25 Kapitäne berichten in diesem liebevoll gestalteten und inhaltlich beeindruckenden Buch von ihren Erlebnissen an Bord. Eine Liebeserklärung an die Seefahrt.

Tags für diesen Artikel: , , , , , ,

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA