ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Leuchtturm Norderney - Für Besucher geöffnet

Geschrieben von Ralf Taprogge • Montag, 5. Mai 2008 • Kategorie: Freizeit & Wellness
 

 
Zuerst geht es 252 Stufen über eine enge Wendeltreppe und die letzten Meter über eine kleine Leiter nach oben. Und dann, wenn man durch die Tür nach außen tritt - ein Gefühl, als würde man den Kopf in luftiger Höhe aus einem Flugzeugfenster halten. Je nach Wind- und Wetterlage kann es ziemlich stürmisch zugehen dort oben, auf dem mehr als 50 Meter hohen Leuchtturm von Norderney. Wer dann aber festen Halt gefunden hat, wird mehr als entschädigt von einem Ausblick, wie man ihn ansonsten auf der Insel nirgendwo findet.

Leuchtturm Norderney

Seit April 2006 ist der 1874 vollendete Leuchtturm Norderney nach einer dreijährigen Renovierungspause wieder für den Tourismus geöffnet. Urlauber können auf Norderneys höchstem Bauwerk nicht nur den beeindruckenden Rundumblick auf die gesamte Insel, auf Dünen, Watt und Nordsee genießen, sondern auch einen unverstellten Blick auf die ausgeklügelte Leuchtfeuertechnik des Turms werfen. Speziell für Kinder mit Sicherheit ein spannendes Erlebnis. Der Zugang zum Leuchtturm Norderney ist in der Saison täglich von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Der ermäßigte Eintrittspreis mit NorderneyCard (NC) beträgt für Erwachsene 2,00 € und für Kinder von 7 bis 17 Jahren 50 Cent. Zu erreichen ist der Leuchtturm vom Busbahnhof aus immer geradeaus über den Karl-Rieger-Weg Richtung Inselosten oder über den ausgeschilderten "Zuckerpatt" Radwanderweg Nr. 2 durch die Dünen. Der Weg lohnt sich.

Leuchtturm Norderney • Am Leuchtturm • www.norderney.de 



Tags für diesen Artikel: , , ,

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA