ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Ausflug zu den Seehunden - Erlebnis für Kinder

Geschrieben von Ralf Taprogge • Sonntag, 4. Mai 2008 • Kategorie: Freizeit & Wellness
 

 
Nach etwa halbstündiger Fahrt vom Fährhafen Norderney aus hat die Frisia X. ihr Ziel erreicht. Vorne am Geländer herrscht lebhaftes Gedränge um die besten Plätze. Winzige Sonnenbrillen, Mini-Ferngläser, gereckte Hälse, Aufregung und dazu der Duft nach Sonnenschutz mit Faktor 40. Wann immer der Anteil kleiner Gäste im Vor- und Grundschulalter sprunghaft ansteigt, geht die Ausflugsfahrt vermutlich zu den Seehundbänken. Und da liegen sie dann, die putzigen Heuler, auf dem Sand und sonnen sich. Und wir Großen fragen uns: Was macht denn bloß die Seehunde so niedlich?

Größere Gruppen der Phoca Vitulina, wie der Seehund im Lateinischen auch heißt, kann man als Norderney Urlauber auf einigen Sandbänken im Wattenmeer sowie am Ostende der Insel beobachten. Schon während der Überfahrt mit der Fähre kann man gelegentlich einige Tiere sehen. Grundsätzlich hat der Seehund-Fan drei Möglichkeiten, sich den süßen Geschöpfen anzunähern: zu Wasser, zu Lande und aus der Luft.

Eine Wanderung zum Inselende, das ist mit kleinen Kindern und ohne Führung schwierig. Einen guten Überblick bietet ein Rundflug mit dem Helikopter. Doch von so weit oben erscheinen die Tiere winzig klein. Bleiben die Ausflugsfahrten mit dem Boot - und die sind mit kleinen Kindern wirklich zu empfehlen. Denn eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter des Nationalparkhauses Norderney gibt dabei sympathisch, fachkundig und kindgerecht jede Menge unterhaltsame Informationen. Die etwa eineinhalbstündige Tour findet in der Saison ein bis zwei mal pro Woche statt und ist gar nicht teuer. Übrigens: Besonders viele Seehunde sieht man auch meistens während einer Ausflugsfahrt nach Baltrum.

Cassen Tours c/o Reederei Frisia • Bülowallee 2 • (0 49 32) 913 0 • www.reederei-frisia.de 



Tags für diesen Artikel: , , , , ,

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA