ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Bademuseum - Norderney Urlaub im Spiegel der Zeit

Geschrieben von Ralf Taprogge • Dienstag, 27. Mai 2008 • Kategorie: Freizeit & Wellness
 

 
Im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Norderney ein mondäner Badeort, als Mode- und Weltbad Tummelplatz einer illustren Gesellschaft der Reichen, Schönen und Mächtigen. Die Anziehungskraft dieses ältesten Seebades an der deutschen Nordseeküste strahlte von Wien, Prag und Budapest über Warschau und das Baltikum bis nach St. Petersburg. Mehr als 200 Jahre Badeleben haben die Insel Norderney seitdem geprägt und den Ort zu einer Komposition aus Tradition und Moderne werden lassen. Das in den vergangenen Jahren aufgebaute Bademuseum am Weststrand rückt die Blütezeit der Reise- und Badekultur und die weitere Entwicklung bis in die 1950er Jahre in den Blickpunkt und macht die Spuren einer spannenden Vergangenheit für die Urlauber lebendig. Ein neues kulturelles Highlight auf der Insel und mehr als ein attraktives Angebot bei regnerischem Wetter.

Bademuseum - Norderney

"Auf Norderney hat an der Nordsee alles angefangen, da haben die ersten ihre Beine zur Erholung ins Wasser gesteckt und Badeurlaub gemacht", bringt Manfred Bätje, Archivar der Stadt Norderney und Leiter des Projektes, den Erlebnischarakter des Museums auf den Punkt. Denn Badeurlaub ist ein Thema mit Wiedererkennungswert, ein Thema, das für Jung und Alt aus eigener Erfahrung begreifbar ist.

Im Bademuseum kann der Besucher sich selbst und sein Urlaubsverhalten wiederentdecken - allerdings im Spiegel einer anderen Zeit. Warum reiste der Mensch ans Meer, wie reiste er damals dorthin und was machte er, wenn er da war? Wie hat er gewohnt, wie hat er sich vergnügt, wie sah es aus mit Badesitten und Bademoral? - Schwerpunkt des im alten Freibadgebäude am Weststrand eingerichteten Museums ist eine umfassende Daueraustellung zur Reise- und Badekultur. Wechselnde Sonderausstellungen wie "Urlaub auf Norderney in den Fünfzigern" oder "Sand am Meer: Material - Inseln - Küstenschutz" beleuchten zudem regelmäßig spannende Einzelaspekte und garantieren Abwechselung bei jedem neuen Norderney Besuch. Das aktuelle Ausstellungsprogramm ist auf der Homepage des Museums im Internet zu finden.

Bademuseum Norderney • Am Weststrand • (04932) 84 07 25 • www.museum-norderney.de 





Tags für diesen Artikel: , , , , ,

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA