ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Restaurant De Leckerbeck - Glutenfreie Küche

Geschrieben von Ralf Taprogge • Montag, 10. November 2008 • Kategorie: Essen & Trinken
 

 
Manche Menschen leiden über Jahre an massiven Beschwerden im Magen- und Darmbereich, ohne dass es zu einer eindeutigen Diagnose oder zu einer erfolgreichen Behandlung kommt. In solchen Fällen liegt möglicherweise eine so genannte Zöliakie vor. Dabei handelt es sich um eine chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut auf Grund einer Überempfindlichkeit gegen das in vielen Getreidesorten vorkommende Kleberprotein Gluten. Betroffene sollten eine speziell abgestimmte diätische Kost zu sich nehmen, bei der - vereinfacht ausgedrückt - glutenhaltige Grundnahrungsmittel wie Weizen, Roggen, Hafer und Gerste durch glutenfreie Lebensmittel wie Reis, Soja, Mais oder Hirse ersetzt werden. Eine solche Ernährung erfordert besondere Kenntnisse und Fertigkeiten bei der Zubereitung - was speziell im Urlaub, wenn man auch mal Essen gehen möchte, ein echtes Problem bedeuten kann. Im Restaurant De Leckerbeck auf Norderney stoßen Betroffene auf viel Verständnis, erhalten eine ausgezeichnete Beratung - und haben vor allem die Möglichkeit, glutenfrei á la carte zu speisen.

Restaurant De Leckerbeck - Norderney

"Die Dunkelziffer ist bei der Zöliakie sehr hoch. Die tatsächliche Verbreitung liegt nach neuesten Erkenntnissen wahrscheinlich bei etwa 1:200", erklärt Stefanie Hanke, die gemeinsam mit Ihrem Mann als diätisch geschultes Team das Restaurant De Leckerbeck betreibt. Die ausgebildete
Diätassistentin kann aus eigener Erfahrung von Gästen berichten, die erst spät, per Zufall und auf Umwegen von Ihrer Zöliakie erfahren haben. Dabei sei die vererbbare Gluten Überempfindlichkeit heute eindeutig diagnostizierbar. Wer längere Zeit an rätselhaften Magen- und Darmbeschwerden leide, solle seinen Arzt doch vielleicht einmal bitten, das Blutbild auch im Hinblick auf Zöliakie zu untersuchen, rät Stefanie Hanke. Besonders ausführliche Informationen zum Thema Zöliakie und glutenfreie Ernährung bekommt man bei der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e.V., die im Internet unter www.dzg-online.de erreichbar ist. Aber auch das Team vom De Leckerbeck steht gerne für Fragen zu diesem Thema zur Verfügung.

Stefanie Hanke wünscht sich aus Ihrer Perspektive der Diätassistentin, die Gäste ein wenig für die gelegentlich unterschätzte Zöliakie Erkrankung zu sensibilisieren: "Mit etwas Aufklärung dem einen oder anderen Menschen helfen zu können, eine Zöliakie bei sich oder einem Bekannten zu erkennen und damit ein Leiden zu lindern, mit dem man sich vielleicht schon viele Jahre herumgeschlagen hat - das ist mein Ziel."

Restaurant De Leckerbeck • Schmiedestraße 6 • (04932) 99 07 53 • www.leckerbeck-norderney.de 





Tags für diesen Artikel: , , ,

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA