ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Ausflug nach Juist - Cassen Tours

Geschrieben von Ralf Taprogge • Dienstag, 1. April 2008 • Kategorie: Freizeit & Wellness
 

 
"Am Strand von Juist" - so lautet in einem alten Kalauer der Inselnachbarn im Westen die Antwort auf die Frage,wo Norderney am schönsten sei. Ohne Zweifel - Juist und Norderney sind grundverschieden. Und nur selten werden Stammgäste der einen Insel auch zu Fans der anderen und umgekehrt. Aber gerade deshalb und weil Kontraste den Urlaub erst spannend machen, lohnt sich ein Kurz-Trip nach Juist.

An Bord der Wappen von Norderney ist der Seegang deutlicher zu spüren als auf der Fähre. Etwa eineinhalb Stunden benötigt das kleine Ausflugsschiff für die Überfahrt nach Juist. Je nach Gezeitenlage hat man dann vier bis sechs Stunden Zeit, die autofreie Nachbarinsel zu erkunden. Das reicht locker, um alle wichtigen Straßen des kleinen Ortes zu durchwandern, den Strand anzuschauen und entspannt etwas Essen oder Trinken zu gehen. Wer mag, kann auch eine Rundfahrt in einem der am Anleger wartenden Pferdewagen unternehmen.

Ausflug nach Juist - Norderney

Und das Fazit der Reise: Norderney ist ein zeitgemäßes Seebad, eine Insel der Vielfalt und faszinierender Kontraste. Juist ist ein Dorf, ein Ort der Ruhe und Beschaulichkeit. Zwei grundverschiedene Inseln eben. Aber um noch einmal auf den Kalauer vom Anfang zurück zu kommen: Als Norderney Urlauber wird man ihn tatsächlich mögen, den Blick vom Juister Strand aus auf die markante Skyline seiner Lieblingsinsel. Und freut sich dann auf die Rückkehr nach Norderney.

Cassen Tours c/o Reederei Frisia • Bülowallee 2 • (0 49 32) 913 0 • www.reederei-frisia.de 



Tags für diesen Artikel: , , , ,

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA