ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Hotel Haus Margarete am Meer - Mit Ökostrom

Geschrieben von Ralf Taprogge • Donnerstag, 17. April 2008 • Kategorie: Unterkunft
 

 
Norderney-Urlauber ahnten es immer schon. Deutschland ist Windweltmeister - seit Jahren bei der Stromerzeugung aus Windkraft weltweit führend. Ob die deutlich mehr als 18.000 zwischen Küste und Alpenrand installierten Windräder oder die zukünftig geplanten mächtigen Offshore-Windparks in der Nordsee: Unter den erneuerbaren Energien ist die Windkraft hierzulande die am weitesten verbreitete. Entsprechend gut passt fortschrittlicher Ökostrom zu einer regelmäßig Sturm umtobten Insel. Zunehmend mehr Norderneyer Bürger entscheiden sich für den Ökostrom-Tarif der örtlichen Stadtwerke. Als einer der ersten Gastgeber auf Norderney bezieht seit Anfang 2008 das Haus Margarete am Meer den so genannten NaturWatt Strom. Und auch ansonsten wird ökologisches Bewusstsein in dem traditionsreichen und ruhigen Hotel an der Kaiserwiese groß geschrieben.

Hotel Haus Margarete am Meer - Norderney

Um es vorweg zu sagen: Das Hotel Haus Margarete am Meer ist natürlich nicht der einzige Gastgeber auf Norderney mit Sinn für die Umwelt. Plastikmüllberge am Frühstückstisch oder harte chemische Keulen im Badezimmer gehören heute erfreulicherweise fast überall endgültig der Vergangenheit an. Bereits seit 10 Jahren zeichnet ein mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Tourismus besetzter und ehrenamtlich tätiger Arbeitskreis »AKUT« Jahr für Jahr eine Reihe von Gastgebern mit einem speziell auf Norderneyer Verhältnisse ausgerichteten Umweltsiegel aus: der so genannten »Norderneyer Umweltblume«. Das Haus Margarete am Meer darf sich nicht nur seit Jahren souverän mit dieser Blume schmücken, sondern Hotelinhaberin Barbara Bakker-Dinkla hat selbst von Beginn an aktiv an der Entwicklung der strengen Prüfkriterien mitgewirkt. Für die sympathische Politologin und Germanistin, die auch als Vertreterin der Grünen auf Norderney politisch aktiv ist, bedeutet die Arbeit von »AKUT« ein besonders positives Signal für die Insel: »Da ziehen Vertreter ganz unterschiedlicher Interessengruppen an einem Strang und zeigen: Ökologie ist ein wichtiges Thema für Norderney, da sind wir interessiert.«

Tipps zum Thema Ökostrom auf Norderney im Internet

www.erneuerbare-energien.de
www.naturwatt.de
www.wirtschaftsbetriebe-norderney.de
Die mit der Norderneyer Umweltblume ausgezeichneten Betriebe, darunter mit dem Strandhotel Georgshöhe auch das größte Hotel der Insel, sind im Norderneyer Gastgeberverzeichnis gesondert gekennzeichnet. Es ist allerdings fair zu erwähnen, dass ein Gastgeber sich selbst um die Auszeichnung bemühen und dazu einen entsprechenden Fragebogen anfordern und einreichen muss. Im Haus Margarete am Meer bleibt das Verhältnis zur Umwelt trotz NaturWatt-Strom und Umweltblume angenehm unverkrampft. Ein bis ins letzte Detail konsequenter Ökobetrieb kann und will man hier nicht sein. »Für unsere Gäste zählt vor allem die persönliche Ansprache, die gemütliche Atmosphäre und die schöne Lage direkt an der Promenade.« Unser Tipp für Alleinreisende: Mit 7 von 17 ist der Anteil der Einzelzimmer im Hotel Haus Margarete am Meer überdurchschnittlich hoch.

Haus Margarete am Meer • Kaiserstraße 2 • (0 49 32) 9 28 00 • www.haus-margarete-am-meer.de 



0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA