ferien.ahoi NORDERNEY Magazin

Seit Jahrzehnten gut - Mai's King Restaurant

Geschrieben von Ralf Taprogge • Sonntag, 23. August 2009 • Kategorie: Essen & Trinken
 

 
Wir sitzen mit Bernd Mai in seinem Restaurant und kramen in den tollen Fotos von früher. Dabei wird uns auf einmal schlagartig klar, wir befinden uns hier in einem echten Klassiker der Norderneyer Gastronomie, mit mehr als 40 Jahren Firmengeschichte. Was in den frühen 1960er Jahren noch als Grillstübchen begann, hat sich mit der Zeit zu einem sympathischen Restaurant gewandelt - mit einem bemerkenswert vielfältigen und täglich wechselndem Programm. Von der Currywurst oder dem Fischbrötchen über Spargel, Eintopf und Rindsgulasch bis zum edlen Seeteufelfilet ist in Mai's King Restaurant alles zu bekommen - und das zu fairen Preisen. "Wer etwas Besonderes möchte, was gerade nicht auf der Karte steht, kann frühzeitig vorbestellen - dann besorgen wir auch das", sagt Bernd Mai.


Mai's King Restaurant - Norderney

Am 4. Juli 1964 eröffneten Hilke und Ernst Mai ihr Lokal auf Norderney - damals noch in der Knyphausenstraße unterhalb der Tennisplätze. Was viele Gäste immer fragen: Das "King" im Namen bezieht sich auf einen damals sehr guten Hersteller von Küchenmaschinen - eine moderne und innovative technische Ausstattung war den Mais von Beginn an wichtig. So gab es in ihrem Lokal bereits 1969 eine der ersten Mikrowellen auf der Insel. "Und auch ein Induktionswok, wie ihn jetzt viele haben, steht bei uns schon seit 12 Jahren", erzählt Bernd Mai. 1977 erfolgte der Umzug in die Jann-Berghaus-Straße. Bernd Mai hat das Restaurant seiner Eltern nach seiner Ausbildung zum Koch bei Cornelius und einigen externen Stationen dann 1999 übernommen und seitdem gemeinsam mit seiner Partnerin Susanne Hense weiterentwickelt. Der engagierte Koch ist 2. Vorsitzender im Norderneyer Köcheverein und beteiligt sich an dessen Aktionen. Vor allem liegt Bernd Mai das leibliche Wohl seiner Gäste am Herzen, seine geradlinige Küche ohne Schnörkel - darunter Spezialitäten wie der nur freitags und samstags erhältliche Heringsstipp - kommt gut an. Kein Wunder, dass sich im Mai's King Restaurant ein treues Stammpublikum trifft. "Wir haben hier Gäste, die kommen im Urlaub fast jeden Tag - und das seit 30 Jahren."

Mai's King Restaurant öffnet eine Woche vor Beginn der Osterferien bis zum Ende der Herbstferien, täglich außer dienstags von halb zwölf bis um acht. Im Winter kommen Susanne Hense und Bernd Mai noch einmal um den Jahreswechsel auf die Insel. Ihr traditioneller Stand mit Glühwein und Erbsensuppe auf der Terrasse des Inselhotels König ist seit Jahren ein Highlight im überschaubaren Norderneyer Weihnachtsmarktgeschehen. Hier wie dort - Konstanz, Authentizität und Verlässlichkeit sind vielleicht das Erfolgsgeheimnis von Mai's King Restaurant. Einfach sympathisch.

Mai's King Restaurant • Jann-Berghaus-Straße 19 • (04932) 2743  



Tags für diesen Artikel: , ,

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA